Gastro – mehr als eine Berufung

Gastro – mehr als eine Berufung

Die Leidenschaft der Gastronomen

Wer in der Gastronomie – kurz auch gerne als „Gastro“ bezeichnet – arbeitet und dieses Gewerbe wirklich lebt, der kann nicht normal sein. Diese Aussage treffen ausgerechnet Mitarbeiter und Inhaber der verschiedensten Lokalitäten. Denn wer in der Gastronomie tätig ist, der liebt diesen Job und das mit Leidenschaft. Und das Leidenschaft von Leiden kommt, das lasse ich jetzt mal unkommentiert. Schlemmerbox24 stellt sie Dir gerne vor, die echten Gastronomen aus Leidenschaft.

Was ist ein Gastronom? Und was macht einen Gastronomen erfolgreich?

Der Begriff Gastronom stammt ursprünglich aus der griechischen Sprache und wird von dem Wort gastri abgeleitet. Gastri steht für Bauch, was irgendwie Sinn macht. Die Verbindung Bauch und gastro ist schnell gemacht. Die gewerbliche Bewirtung von Gästen, offiziell Beschreibung in den Broschüren dieser Welt.
Was zeichnet einen erfolgreichen Gastronomen eigentlich aus? Ein wirklicher erfolgreicher Gastronom zeichnet sich nicht durch ein großes Auto aus oder setzt auf ein volles Bankkonto. Nein, es ist die Leidenschaft, die ihn antreibt. Die Gäste zu verwöhnen, mit seinen Speisen, seinem Lokal, seiner Arbeit zu überzeugen. Jeder kennt so einen Workaholic, der Hans Dampf im Restaurant, der Antreiber und Macher. Hier ist es die pure Berufung, es war noch nie nur ein Job. Und das genau zeichnet einen erfolgreichen Gastronomen letztendlich auch aus.

Erfolg bedeutet mehr als nur eine gute Küche – Merkmale der Kontinuität

Das die Speisen im Restaurant die Grundlage für Erfolg und wiederkommende Kundschaft sind, das steht außer Fragen. Doch neben dem Koch gibt es noch andere wichtige Eckpfeiler des Erfolgs. Der Service, hier steht und fällt alles. Egal wie viele Sterne der Koch bereits besitzt, wird das Essen „schlecht“ serviert, dann sind die Tische bald leer.
Das Ambiente, sprich das Gesamtpaket muss stimmig sein. Niemand isst gerne auf Plastikstühlen und die hygienischen Rahmenbedingungen müssen eingehalten werden. Der Einkauf für das Lokal, die Buchhaltung und die Motivation der Mitarbeiter. Der Gastronom ist ein Allrounder, der auf allen Ebenen überzeugen muss. Stimmt ein Part dieser Kombination nicht, dann bekommt das Restaurant schnell Schlagseite. Und diese Kunst des Allrounders muss über Jahre hinweg funktionieren, natürlich sind die Urlaubstage hier begrenzt. Der Beruf des Gastronomens ist eine Berufung. Anders kann man es als Außenstehender nicht bezeichnen.

Gastro – verschiedene Ausbildungsberufe dienen als Grundlage

Die Gastronomie ist vielschichtig und verfügt über viele Facetten. Folgende Ausbildungsberufe zählen zum Gastrokreis:

  • Hotelfachmann/-frau: Ausbildungsdauer drei Jahre. Voraussetzung Mittlere Reife
  • Hotelkauffrau/-mann: Ausbildungsdauer drei Jahre. Voraussetzung Fachabitur
  • Fachmann/-frau Systemgastronomie: Ausb. Drei Jahre. Voraussetzung Hauptschule
  • Koch/-Köchin: Ausbildungsdauer drei Jahre. Voraussetzung Hauptschule
  • Restaurantfachfau/-mann: Ausbildungsdauer drei Jahre. Voraus. Hauptschule
  • Konditor/-in: Ausbildungsdauer drei Jahre. Voraussetzungen Hauptschule

Spezialisierungen in verschiedenen Bereichen sind nicht aufgeführt. Die oben genannten Ausbildungsberufe sind nur eine Grundlage für das spätere Berufsleben. Ein Arbeitsleben, das wohl niemals Langeweile erfahren wird und immer abwechslungsreich sein wird. Keine Frage, doch diese Leidenschaft muss bereits vorhanden sein. Schlemmerbox24 kennt alle, die Gastronomen aus Leidenschaft und die angesagtesten Lokalitäten.]]>

Here „Claimed“ description!

Register